Home




KlassikCDAngebote

PresseKontaktUnterrichtService


Die "M.S.” besteht aus Sergej Riasanow (Bajan), Vladimir Kalinski (Balalaika) und Olga Kalinskaya (Gusli).

Gusli - was ist das? Diese Frage wird oft von Konzertmanagern gestellt. Hier folgt die Antwort : Die Gusli ist das älteste Instrument Russlands, dessen Geschichte uns ins heidnische Russland führt. Damals war die Gusli der ständige Begleiter des täglichen Lebens der Slawen. Aus diesem Grund wurde die Gusli als Träger der heidnischen Sitten im mittelalterlichen Russland von der Kirche verfolgt und verbannt. Heute wird dieses Instrument nur von alten Menschen und in ganz bestimmten Regionen Russlands gespielt. Es gibt nur zirka 15 Spieler, die eine Gusli auf der Bühne spielen! 15 Spieler in so einem riesigen Land!

 “M.S.” gab viele Gastspiele in verschiedenen Ländern Europas: Finnland, Dänemark, Schweiz, Spanien, Portugal, Polen, USA und Italien. Die Gruppe hat in zahlreichen Produktionen des SWR, NDR und der Stimme Russlands mitgewirkt. 1996 wurden Sie als eine der Größen der Internationalen Musikszene nach Dänemark eingeladen, um bei der Eröffnung des Internationalen Akkordeon-Festivals aufzutreten. 

Die Gruppe kann auch mit folgenden Instrumenten ergänzt werden: 

  1. Domra-Prima , Domra-Alt, Balalaika-Kontrabaß und Schlagzeug. Demo-File: “Tsiganotschka (, 1.06MB)

  2. Mit Solisten von “Bolschoj Theater”. Demo-File: “Vdol po Piterskoj (, 853 KB) Solist: Vladimir Ditz, Grand Prix des F. Schaljapin Wettbewerbes.

  3. Mit der Tanzgruppe. Zahl der Tänzer ist von der Größe der Bühne abhängig. Die Gruppe ist mobil, flexibel und kann ein komplettes Programm für einen bestimmten Anlass vorbereiten.